Der Nord-Ostsee-Kanal wird wohl, solange ich mit meinem Wohnmobil auf Reisen gehen werde, eines der immer wiederkehrenden Ziele sein, glaube ich. Dafür gibt es eine ganze Reihe von Gründen.

Die Entfernung von Pinneberg ist sehr gering, die Anreise daher kurz und auch kostengünstig. Es gibt viele Stellplätze entlang des Kanals, meistens mit moderaten Übernachtungsgebühren, manche sogar auch kostenfrei; fast alle bieten vor allem aber einen faszinierenden Blick auf das Wasser! Man kann wunderbar mit dem Fahrrad fahren; an beiden Kanalufern führen gut ausgebaute Versorgungswege entlang, die man nutzen kann. Die kleinen in der Nähe liegenden Ortschaften kennenzulernen, machte auch jede Menge Spaß! Aber auch die größeren Städten wie Brunsbüttel, Rendsburg oder Kiel haben natürlich so einiges zu bieten.

Das Schönste an so einer Reise sind aber natürlich zweifellos die vielen Schiffe, die den Kanal „bevölkern“! Auf der meist befahrenen künstlichen Wasserstraße der Welt begegnet man logischerweise auch Schiffen aller Art und aus aller Welt, angefangen von winzigen Ruder- und Sportbooten über Fischerbooten, Ausflugsdampfern, Öl- und Containerfrachtern bis hin zu den riesigen Kreuzfahrtschiffen, die gerade ‘mal so eben durch die Schleusentore in Brunsbüttel und in Kiel passen. Sie vorbeiziehen zu sehen, hinterlässt für mich immer den „Duft der großen, weiten Welt“, auch wenn manche behaupten, das seien nur die stinkenden Abgase, die man da riecht! 😉

Diese Woche war für mich wirklich wunderschön; zwar spielte das Wetter nicht immer mit, aber Ende März muss man damit natürlich rechnen! Mein erster Stopp in Glückstadt sowie meine beiden Radtouren rund um Laboe und Bad Segeberg haben mir auch super gefallen, insbesondere meine kleine „Zeitreise“ in meine Jugendzeit! 😉

Ich hoffe, dieser Bericht hat euch ein wenig gefallen; danke für’s Lesen!

Steckbrief Nord-Ostsee-Kanal

Dauer inkl. Hin- und Rückreise: 7 Tage
Strecke: 386 Kilometer
Diesel: 39,66 Liter zu 39,23€ (im Schnitt 0,989€ pro Liter)
Verbrauch: 10,27 Liter auf 100 Kilometer
Übernachtungen: 6 zu 65,00€ (im Schnitt 10,83€ pro Übernachtung)
Kosten: 135,53€ (für Diesel und Übernachtungen)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.