Moin, ich bin Hannelore und wohne ebenfalls in Pinneberg.

Ok, eigentlich heiße ich nicht wirklich „Hannelore“, sondern höre auf den viel schöneren Namen „T447 von Carado“. Leider kam vor Jahren irgendjemand auf den doofen Gedanken, ein Wohnmobil müsse unbedingt auch einen eingängigen Vornamen haben, und so nannte man mich einfach „Hannelore“! Ohne mich zu fragen!

Ich bin erst drei Jahre alt und liebe es, einfach nur herumzustehen! Aber leider muss ich den alten Mann, der hier seine Reiseberichte wie Sauerbier anbietet, ständig durch die Gegend kutschieren! Er hetzt mich durch ganz Europa, vom kalten Nordpol (oder wie das heisst) bis zum Affenfelsen in Gibraltar, oder von Tallinn, wo man schon fast in Russland ist, bis auf die Hämorriden, dieser merkwürdigen Inselgruppe im Westen Schottlands! Bin gespannt, was ich in Zukunft noch alles „unter die Räder“ nehmen muss…

Glücklicherweise hat er mir ein Saisonkennzeichen verpasst, und so freue ich mich jedesmal wie verrückt auf die Wintersaison von Anfang November bis Ende Februar, wo ich in aller Ruhe beim Bauern in der Halle vor mich hindösen kann. Ok, manchmal ist’s bitterkalt, weil meine Heizung dann aus irgendeinem Grund nicht mehr funktioniert, und auch innen sieht’s bei mir nicht besonders gemütlich aus; er (der alte Mann) hat natürlich sämtliche Polster, Kissen, Decken, Vorhänge und Gardinen ausgeräumt und so komme ich mir manchmal ganz schön nackt vor…

Ich hab‘ schon einige der Reiseberichte in diesem Blog gelesen (ja, ich kann lesen!!!), und ich muss zugeben, dass wir ja zusammen tatsächlich schon ganz schön viel ‘rumgekommen sind; so gesehen macht es vielleicht(!) doch ein wenig Spaß, ganz Europa zu erkunden. Leider wird in den Berichten niemals erwähnt, wie ich mich dabei fühle…

Und ausserdem hat er mich schon mehrfach „dicke Hannelore“ genannt! Unverschämtheit!

Vielleicht habt ihr nun aber auch Lust bekommen, euch etwas hier umzusehen; ich glaube, es lohnt sich! Viel Spaß dabei… 😉

Eure Hannelore