Kirchentag in Brixen

Meine heutige Fahrt vom Kalterer See und von Kaltern führte zunächst wieder zurück nach Bozen, dann Richtung Nordosten durch‘s Eisacktal bis nach Brixen. Die vier Stränge, nämlich der Eisack, die Bahnschienen, die Brennerautobahn und die Staatsstraße SS12, auf der ich gefahren bin, haben im ersten und extrem engen Abschnitt des Tals kaum Platz nebeneinander und kreuzen sich…

Auf dem Fahrrad durch das Etschtal

Heute Morgen hieß es schon wieder, früh aufzustehen, denn einerseits hatte ich eine lange Radtour vor mir, andererseits sollte man auf einem voll belegten Campingplatz möglichst rechtzeitig die Duschräume aufsuchen, um superlange Wartezeiten zu vermeiden! Ich hatte aber sehr gut geschlafen und kam daher schnell „aus den Federn“. Nach einem kurzen Frühstück begann ich auch…

Vom Mittelalter zum Whisky-Würfel…

Nach einer sehr ruhigen Nacht und einem leckeren Frühstück machte ich mich gegen 08:00 Uhr für die Abfahrt bereit. Dazu gehörte natürlich auch, die angefallenen Parkgebühren zu bezahlen! Ich hatte schon gestern bei der Ankunft gesehen, dass man hier auch mit 20- oder sogar 50-Euro-Scheinen zahlen können sollte; das war auch gut so, denn ich…

Der versunkene Kirchturm

Meine letzte Auslandsreise für dieses Jahr geht nach Südtirol, einem Ziel, das ich schon seit sehr vielen Jahren unbedingt besuchen wollte! Als Kind und als Jugendlicher dachte ich noch, Südtirol sei logischerweise der südliche Teil Tirols, gehöre also zu Österreich! Erst später habe ich gelernt, dass das ein Irrtum war, und dass dieses Gebiet nach…

Fazit Toskana

Seit gestern Abend bin ich wieder zuhause! Meine Rückreise habe ich, wie geplant, am Donnerstagmorgen begonnen. Es ging, wieder bei  fantastischem Wetter, zunächst auf der Autobahn von Bardolino nach Bozen, danach über Meran und den Reschenpass, und schließlich über den Fernpass nach Deutschland, genauer gesagt, auf die A7 bei Füssen. Eigentlich hatte ich mir Füssen als…