Fazit Nordkap

Ich bin zuhause! Bin heute Morgen gegen 08:30 Uhr in Kopenhagen losgefahren und mit reichlich Pausen und ohne größere Staus nach ca. 9,5 Stunden wieder in Pinneberg angekommen! Natürlich freue ich mich, wieder zuhause zu sein; so faszinierend und kurzweilig so eine Reise auch ist, sie ist natürlich in gewisser Weise auch anstrengend, und die…

71° 10’ 21″

Yippieeeee! Endlich am Nordkap! Endlich am nördlichsten Punkt des europäischen Festlands, auf einer Breite von 71 Grad, 10 Minuten und 21 Sekunden… Oder etwa doch nicht? Ok, die Positionsangabe stimmt, aber das andere nicht! Was viele gar nicht wissen (und die Tourismusverbände uns natürlich auch nicht verraten mögen)… … das Nordkap gehört gar nicht zum…

In Tromsø

So langsam, aber sicher, komme ich dem eigentlichen Ziel und dem Wendepunkt meiner Reise, dem Nordkap, immer näher! Von Harstad bis dorthin sind‘s jetzt nur noch etwas mehr als 900 Kilometer! Die direkte Verbindung würde überwiegend auf der bereits mehrfach erwähnten Europastraße E6 erfolgen, allerdings wollte ich mir einen weiteren Abstecher „genehmigen“, um die größte…

Von Å nach Eggum

Der Regen hatte in der Nacht aufgehört, so konnte ich mir nach einem gemütlichen Frühstück wenigstens den Ort etwas genauer ansehen. Vom Parkplatz aus führte ein zunächst bequemer, geteerter Fußweg auf ein riesiges, größtenteils bemoostes Felsplateau ganz im Süden des Orts, von dem aus man auf das Meer und die gewaltigen Felswände drumherum blicken konnte.…

Wer „Å“ sagt…

…muss in diesem Fall nicht zwangsläufig „B“ sagen, sondern spricht hier wahrscheinlich vom südlichsten Ort auf den Lofoten, am äußersten Ende der Europastraße E10 gelegen, der den kürzesten Ortsnamen der Welt aufweisen kann! Klar, es gibt noch ein paar weitere Orte auf der Welt, deren Namen ebenfalls nur aus einem Buchstaben bestehen, und ganz offiziell…

Endlich Mitternachtssonne

Der erste Blick nach dem Aufwachen heute morgen gilt natürlich wieder ‘mal dem Wetter: Immer noch bedeckt, aber wenigstens kein Regen… Nach dem Frühstück fahre ich nach Henningsvær, einem kleinen Fischerdorf, das oftmals auch als „Venedig des Nordens“ bezeichnet wird. Es liegt nur etwa 24 Kilometer von Svolvær entfernt, dem Ort, an dem vorgestern meine…