Fazit Rømø

Die allererste Kurzreise in diesem Jahr hat mir trotz des wirklich extrem „gewöhnungsbedürftigen“ Wetters sehr gut gefallen! Ich hab’ sie gewissermaßen als Testfahrt nach der viermonatigen Winterpause angesehen, und war sehr erfreut, dass alles problemlos und wie gewohnt geklappt hat! Ich habe weder Mäusenester in meinem Bett entdeckt, noch Mäuseleichen im Luftfilter, kein Marder hat…

Die graue Stadt am Meer

Heute habe ich Rømø in Richtung Heimat wieder verlassen; die Wetteraussichten für die nächsten Tage waren genauso „mies“ wie bisher, insofern musste ich meine erste Kurzreise in diesem Jahr ja auch nicht unbedingt noch bis zum Freitag oder Samstag ausdehnen. Stattdessen wollte ich auf der Rückreise noch einen kurzen Zwischenstopp mit Übernachtung in Husum einlegen. Mal…

Stippvisite auf Sylt

Heute wollte ich also mit der Fähre von Rømø nach Sylt übersetzen, genauer gesagt, nach List, um mich dort im Hafengebiet etwas umzusehen. Mit der nächsten oder übernächsten Fähre würde ich dann wieder zurückfahren. Mit dem Wohnmobil ‘rüber zu fahren, machte keinen Sinn und wäre auch unverhältnismäßig teuer gewesen. Stellte sich nur noch die Frage,…

Drohneneinsatz

Wie üblich, wenn ich unterwegs bin, weckte mich der Wecker um 7:00 Uhr, kurz danach stand ich auf und machte mir ein schönes Frühstück. Das Wetter war so „lala“, ziemlich kalt, aber wenigstens kein Regen! In der Nacht bin ich einige Male aufgewacht. Die „dicken Pötte“, die einem hier (gefühlt) direkt durch‘s Wohnzimmer tuckern, waren…

Auf nach Rømø…

Halleluja!!! Nach einer gefühlten Ewigkeit bin ich endlich wieder „auf Achse“… Mein Wohnmobil hatte ich ja vier Monate lang in einer Scheune bei einem Bauern in der Umgebung „eingemottet“ und zum frühstmöglichen Zeitpunkt, nämlich am 1. März, wieder abgeholt. Weil ich ein Saisonkennzeichen angemeldet habe, darf ich leider nur von März bis Oktober fahren, in…

Fazit Nordkap

Ich bin zuhause! Bin heute Morgen gegen 08:30 Uhr in Kopenhagen losgefahren und mit reichlich Pausen und ohne größere Staus nach ca. 9,5 Stunden wieder in Pinneberg angekommen! Natürlich freue ich mich, wieder zuhause zu sein; so faszinierend und kurzweilig so eine Reise auch ist, sie ist natürlich in gewisser Weise auch anstrengend, und die…

Eine Seefahrt…

Der heutige Tag bestand im Wesentlichen aus der Fährüberfahrt von Frederikshavn nach Oslo. Ich bin schon gestern, während meiner kleinen Fahrradtour, beim Fähranleger der Stena Line gewesen und habe gefragt, wann der Check-In öffnen würde, man sagte mir, um 8 Uhr! Ich dachte mir also, so früh wie möglich einzuchecken, würde mir einen der vorderen…